You are here

Reinigung von verstopften Schläuchen

Wer zum Zwecke der Urlaubsbewässerung, zur Zeitersparniss oder einfach auch nur zur Arbeitserleichterung auf automatische Bewässerungssystem setzt, wird im Laufe der Zeit mit der zunehmenden Verkalkung bzw. auch Verschmutzung - auf jeden Fall aber verstopften - Schläuchen konfrontiert werden. Dies behindert natürlich den Fluss des Gießwassers oder auch der Nährstofflösung und hat damit erheblichen (negativen) Einfluss auf die Bewässerungseffektivität.

Gründe für Schlauchverstopfung

Gärtner bewegen sich im natürlichen Umfeld. Dies bedeutet aber auch, daß die Natur bisweilen an Orten vorbeischaut, an denen man sie mit eher verhaltenen Freude Willkommen heißt. Das Innere von Bewässerungsschläuchen oder (noch schlimmer) in dünnen Kapillaren gehört auf jeden Fall dazu. "Dinge" die in diesem Zusammenhang überlichweise Probleme verursachen können sind u.a:

  • Kalk (je nach Abhängigkeit der Region)
  • Algenbildung
  • Nährstoffrückstände
  • Kalzium
  • Eisenphosphat

Wo man bei (sehr) kleinen Bewässerungsmengen das Kalkproblem noch evtl. durch Vorfilterung minimieren kann, verbleiben aber immer noch die restlichen Problemfälle.

Zusätze fürs Gießwasser

Wer Bewässerungssysteme mit festen Tanks nutzt - wie z.b. Autopot- nutzt, kann zumindest prima vorsorgen. Spezial Reinigungsmittel wie ATA Clean von Atami leisten hier einen guten Dienst.